Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
 
 


RNZ 18.06.2013




Altenbach: "Wie haben wir das gemacht?"


Schriesheim-Altenbach. (nip) "Wie haben wir das gemacht?" Altenbachs Ortsvorsteher Alfred Burkhardt strahlte fast so hell wie die Sonne, die ab gestern Vormittag die Kerwe im Ortsteil begleitete. Die Gastgeber schwelgten im Wetterglück und freuten sich über "unheimlich guten Besuch", wie Burkhardt im Gespräch verlautbaren ließ. Am späteren Nachmittag sei der Zustrom eher größer als sonst gewesen.

Stadtrat Karl Reidinger nickte: "Die Leute wollen endlich raus." Der neue Programmpunkt mit dem Auftritt der Volkstanzgruppe Schriesheimer Eintracht war auf jeden Fall ein Treffer. Im Verbund mit der Musik der Quetschedrücker und des Fanfarenzugs Schriesheim war für Auge und Ohr einiges geboten bei diesem Brauchtumsfest.

Alles blieb friedlich

Zum zweiten Mal dabei war "Crack the Sky", die Musikattraktion des Vorjahres. Den Abschied von der Kerwe verschönern heute Abend dann "Gardenparty". Allerdings erst nach dem Frühschoppen in den Straußwirtschaften sowie in der Gaststätte "Ups" und nach dem Verbrennen und Vergraben der Kerweschlumpl "Paula I."

 

RNZ 06.05.2013



Altenbach Calling“ macht großzügige Spende möglich

 



"Scheeflöckchen, Weißröckchen" sangen die Kinder des Kindergartens Kunterbunt und dankten damit den Musikern der Band "Crack the Sky" für ihre großzügige Spende: 1000 Euro hatten diese mit ihrem Benefizkonzert "Altenbach Calling" im Oktober in der voll besetzten Altenbacher Mehrzweckhalle ersungen und "er-rockt".
Click here to find out more!

Die Band setzt sich aus Künstlern aus England, Irland und Guatemala zusammen, die sich rein zufällig in Altenbach gefunden haben. Begonnen hatte alles bei der Altenbacher Kerwe, erinnert sich der Drummer Andy Rastell, der aus England kommt und seit Jahren mit seiner Familie in Altenbach wohnt. Nach dem Auftritt bei der Kerwe sei eine Frau auf ihn zugekommen und hatte ihm den Vorschlag unterbreitet, ein Benefizkonzert zugunsten von Kindergärten zu veranstalten. Die Musiker stimmten gerne zu, und der Funke sprang auf viele Altenbacher Bürger über, die nicht nur von dem Plan des jährlichen Benefizkonzerts begeistert waren, sondern auch eifrig mitmachten. Für das Projekt gewonnen werden konnte der Förderverein der Grundschule in Altenbach, und auch zahlreiche Firmen aus Altenbach, Schriesheim, Mannheim und Ladenburg waren mit von der Partie. Das erste Benefizkonzert brachte die Altenbacher Mehrzweckhalle regelrecht zum Bersten und spielte 1000 Euro für den Kindergarten Kunterbunt in der Mannheimerstraße ein.

Und das Geld wird auch benötigt, wie Christiane Haase vom Elternbeirat bestätigte. Die Innenrenovierung sei zwar bereits abgeschlossen, doch es fehle noch Einiges. Eine Idee wäre auch, das Geld für die Gartenanlage zu verwenden. "Wir brauchen auch neue Spiele für drinnen und draußen." Die Benefizveranstaltung soll keine Eintagsfliege bleiben, bekräftigten die Mitglieder der Band bei der Spendenübergabe. Sie ermutigen alle Schriesheimer sozialen Einrichtungen und auch Kindergärten, sich zu melden. Wenn also irgendwann in der Weinstadt wieder das "Altenbach calling" erschallt, dann rockt "Crack the Sky" wieder für einen guten Zweck. greg

© Mannheimer Morgen, Mittwoch, 02.01.2013